::

Ackerschachtelhalm

Wissenschaftl. Bezeichnung: Equisetum arvense

Kurzinfo: Pflanzlicher Schadorganismus

Beschreibung: Die Rhizome des Ackerschachtelhalmes reichen bis zu 160 cm tief in die Erde; Triebe können eine Wuchshöhe von bis zu 50 cm erreichen. Vorwiegend anzutreffen ist er auf sandigen und lehmigen Böden. Sein Vorkommen ist ein Hinweis auf Staunässe im Boden.

Im konventionellen Ackerbau wird der Ackerschachtelhalm als Unkraut mit Herbiziden bekämpft. Selten gelingt jedoch eine komplette Vernichtung, da die Verbreitung bereits mittels Bodenverteilung durch landwirtschaftliche Geräte erfolgen kann.

In der ökologischen Landwirtschaft hingegen wird der Ackerschachtelhalm teilweise als Beizmittel für Saatgut eingesetzt.

Setzt man den Ackerschachtelhalm mit Wasser an und lässt diesen ca. 12 Stunden ziehen, erhält man ein hervorragendes Stärkungsmittel gegen saugende Schädlinge an Pflanzen, wie bspw. Blattläusen.

Kocht man den Ackerschachtelhalm ca. 20 Minuten auf, eignet sich dieser Tee aufgrund seines sehr hohen Kieselsäuregehaltes auch zum Besprühen von Tomatenpflanzen oder Obstgehölzen, um diese vor Rost und Mehltau zu schützen.

Biologische Bekämpfung: Eine mechanische Ausrottung ist meist aussichtslos, da aufgrund der tiefen Verwurzelung eine komplette Entfernung der Rhizome nicht möglich ist.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand
Produkte gegen Ackerschachtelhalm:
 
[Bild Finalsan AF UnkrautFrei Plus
Finalsan AF UnkrautFrei Plus 
Neudorff
 (25)
Preis:  EUR12.32 (€20.53 /l)

Schädling
für Wege und Plätze mit Holzgewächsen, Zierpflanzen, Ziergehölze

Schädling
gegen Unkräuter, Gräser

>>Unkraut in Beeten
[Bild Unkrautfrei Turboclean
Unkrautfrei Turboclean 
SBM / Bayer Garten
 (2)
Preis:  EUR8.72 (€21.80 /l)

Schädling
für Wege und Plätze mit Holzgewächsen, Beete und Freiflächen zwischen Zierpflanzen und unter Ziergehölzen

Schädling
gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter, Giersch und Ackerschachtelhalm

>>Unkraut in Beeten