::

Amerikanischer Stachelbeermehltau

Wissenschaftl. Bezeichnung: Sphaerotheca mors-uvae

Kurzinfo: Schadpilz

Beschreibung: Der Amerikanische Stachelbeermehltau befällt nicht nur Stachel- sonder auch Johannis- und Jostabeeren. Er tritt an Blättern, Trieben und auch an den Früchten als ein, zuerst weißer, später rötlich-brauner Belag auf. Die Früchte können nicht mehr ausreifen und sind so ungenießbar. Im Unterschied zum Amerikanischen Mehltau befällt der Europäische Stachelbeermehltau nur die Blätter der Pflanzen. Oft sind die vom Mehltau befallenen Sträucher im Sommer schon kahl. Die Überwinterung des Pilzes findet auf den Zweigspitzen und den Knospen der Pflanzen statt.

Chemische Bekämpfung: Eine chemische Bekämpfung sollte vor- oder zum Austrieb der Sträucher erfolgen wenn im Vorjahr ein starker Befall sichtbar war. Bitte beachten Sie dabei die Zulassungssituation für die einzelnen Gemüse- und Obstsorten.

Biologische Bekämpfung: Vermeiden Sie Bewässerung in den späten Abendstunden damit die Pflanzen vor der Nacht abtrocknen können. Setzen Sie die Pflanzen nicht zu dicht und achten Sie auf ausreichende Nährstoffversorgung. Bevorzugen Sie bei Neupflanzungen Sorten die nicht so anfällig für Pilzkrankheiten sind.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand