::

Apfel-Gespinstmotte

Wissenschaftl. Bezeichnung: Yponomeuta malinellus

Kurzinfo: Tierischer Schadorganismus

Beschreibung: Die kleinen hellen Falter mit den schwarzen Punkten legen im Spätsommer ihre Eier an den dünnen Trieben des Apfelbaumes ab und überziehen das Gelege mit einem erhärtendem Sekret. Im folgendem Herbst schlüpfen dann die weißen Raupen und bleiben bis zum Frühjahr unter diesem 'Deckel'. Im Frühjahr verlassen die Raupen das Winterquartier und fressen an den jungen Blättern und Knospen der Bäume. Ab Mai kann man dann in den Kronen der Apfelbäume die meist mehrere Blätter umfassenden Gespinste entdecken. Die Blätter werden von den Raupen skelettiert, Kahlfraß ist keine Seltenheit.

Chemische Bekämpfung: Wählen Sie für die Bekämpfung nach Möglichkeit nützlingsschonende Präparate.

Biologische Bekämpfung: Die Nester der Raupen können abgeschnitten und verbrand werden.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand