::

Apfelschorf

Wissenschaftl. Bezeichnung: Venturia inaequalis

Kurzinfo: Schadpilz

Beschreibung: Apfelschorf gehört zu den gefährlichsten Pilzkrankheiten im Obstbau. Die Sporen überwintern auf dem abgefallenen Laub des Baumes. Bei feuchter Witterung (Luftfeuchtigkeit über 80%) und anfälligen Sorten tritt er sehr häufig auf. Die Erstinfektion findet zur Zeit der Apfelblüte statt. Die Wintersporen des Apfelschorfs werden nach Niederschlägen vom Wind auf die jungen Blätter übertragen dort keimen sie und bilden kleine Schorfflecken. Bei fortgeschrittenem Befall bekommen auch die Früchten große verkorkte Risse und schwarze Flecken. Neue Infektionen treten den ganzen Sommer über nach Regenfällen auf.

Chemische Bekämpfung: Chemische Bekämpfung im Hausgarten ist wenig erfolgreich, da der genaue Bekämpfungszeitpunkt hier nicht erfasst werden kann. Außerdem ist für eine ausreichende Wirkung eine wiederholte Bekämpfung nach Ansage des Warndienstes notwendig.

Biologische Bekämpfung: Vorbeugende Maßnahmen sind z.B. die Entfernung des Laubes und ein guter Schnitt der Baumkrone, der ein schnelles Abtrocknen der Blätter ermöglicht sowie das Pflanzen von widerstandsfähigen Sorten.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand