::

Asiatischer Laubholzbockkäfer

Wissenschaftl. Bezeichnung: Anoplophora glabripennis

Kurzinfo: Tierischer Schadorganismus

Beschreibung: Bei dem asiatischen Laubholzbockkäfer handelt es sich um einen aus Asien stammenden Holzschädling, der sowohl in den USA als auch in Europa als Neozoon vorkommt.

Der ausgewachsene Käfer ist schwarz mit weißen Punkten und erreicht eine Länge von ca. 2,5 bis 4 cm.

Zur Eiablage bohrt das Weibchen Ritze in den Baum. Bevorzugt werden Laubbäume wie Ahorn, Pappel, Platane, Weide, Birke und Rosskastanie. Etwa nach zwei Wochen schlüpfen die Larven und entwickeln sich in verschiedenen Stadien bis zu einer Länge von fünf Zentimetern. Die geschlüpften Larven fressen Furchen in das Holz; diese können durchaus einen Durchmesser von 3 Zentimetern haben. Ist das Puppenstadium schließlich abgeschlossen, beginnt der so genannte Reifungsfraß der ausgewachsenen Tiere. Ein Absterben des Baumes ist sehr wahrscheinlich.

Informieren Sie bitte Ihr zuständiges Pflanzenschutzamt damit der Befall begutachtet und ggf. bestätigt werden kann.

Chemische Bekämpfung: Eine direkte Bekämpfung der Schädlinge ist derzeit auf chemischem Wege nicht möglich. Pheromonfallen haben ebenfalls keinen Erfolg gebracht. Ein befallener Baum muss umgehend gefällt und gehäxelt werden und das Schreddergut danach verbrannt werden.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand