::

Blattflecken an Knollensellerie

Wissenschaftl. Bezeichnung: Septoria apiicola

Kurzinfo: Schadpilz

Beschreibung: Die Blattfleckenkrankheit beim Knollensellerie zeigt sich durch gelblich bis braune Flecken auf den Blättern. Im Zentrum der Flecken befinden sich die schwarzen Fruchtkörper des Pilzes der die Blattfleckenkrankheit auslöst. Zur Ausbreitung benötigen die Sporen Wasser, feuchte Witterung begünstigt daher den Befall. Die Sellerieknollen beliben klein, die Blätter verfärben sich gelb und sterben ab. Fälschlicherweise wird die Krankheit auch als Serllerierost bezeichnet. Die Pilzsporen überwintern auf abgestorbenen Pflanzenteilen, daher sollten befallene Pflanzen entsorgt und nicht kompostiert werden.

Chemische Bekämpfung: Bitte beachten Sie beim Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel die jeweilige Zulassungssituation für die einzelnen Gemüse- und Obstkulturen.

Biologische Bekämpfung: Achten Sie bei der Aussaat auf gesundes Saatgut, setzen Sie die Pflanzen nicht zu eng. Sellerie sollte nicht ständig am gleichen Standort angebaut werden. Vorbeugend kann mit Schachtelhalmpräparaten gespritzt werden.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand