::

Bohnenfliegen

Wissenschaftl. Bezeichnung: Phorbia platura

Kurzinfo: Tierischer Schadorganismus

Beschreibung: Wenn die Saat der Bohnen gar nicht, oder nur schlecht aufläuft, bzw. die Keimlinge schon mit deutlichen Fraßspuren aus der Erde kommen, ist oft die Bohnenfliege daran Schuld. Die grauen Insekten legen ihre Eier im Frühjahr an den Keimlingen der Bohnen ab. Bei kühler Witterung entstehen durch die etwa 4-5 mm langen Maden dann die größten Schäden, weil die Pflanzen nicht schnell genug wachsen können, bei warmer Witterung verkraften die jungen Pflanzen die Fraßschäden besser. Pro Jahr treten ca. 3-4 Generationen der Bohnenfliege auf, im Aussehen ähnelt sie der Stubenfliege.

Chemische Bekämpfung: Wählen Sie für die Bekämpfung nach Möglichkeit Präparate aus die nützlingsschonend sind und eine kurze bzw. keine Wartezeit haben. Bitte beachten Sie die jeweilige Zulassungssituation für die einzelnen Gemüsekulturen.

Biologische Bekämpfung: Ziehen Sie die Bohnen in Töpfen vor, wenn die Pflanzen beim Aussetzen schon etwas größer sind, kann die Bohnenfliege ihnen nichts mehr anhaben.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand