::

Brombeermilben

Wissenschaftl. Bezeichnung: Acalitus essigi

Kurzinfo: Tierischer Schadorganismus

Beschreibung: Die Brombeermilbe gehört zur Gattung der Gall- und Rostmilben. Sie erreichen eine Größe von ca. 0,2 mm und haben einen spindelartigen, weißlichen Körper. Zwischen März und April beginnen die Milben mit der Besetzung der Pflanzen; hauptsächlich an den Blattstielen und den Unterseiten der Blätter. Eine Vermehrung der Milben wird durch höhere Temperaturen begünstigt.

Die Fruchtkammern der entstehenden Brombeeren werden von den Milben angestochen. Dabei werden von Ihnen Giftstoffe freigesetzt, die das Reifen der Früchte behindern.

Spät reifende Sorten neigen zu einem stärkeren Befall als früh reifende Sorten. Bei Befall sollten die Brombeeren stark zurück geschnitten werden und die Triebe entsorgt werden.

Chemische Bekämpfung: Eine chemische Bekämpfung ist nicht notwendig.

Biologische Bekämpfung: Da die Milben in den Knospenschuppen der Brombeeren überwintern, sollten die Ranken im Herbst stark zurück geschnitten werden. Befallene Früchte müssen entfernt und vernichtet werden.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand