::

Kohlfliegen

Wissenschaftl. Bezeichnung: Phorbia brassicae

Kurzinfo: Tierischer Schadorganismus

Beschreibung: Die Kohlfliege verlässt etwa im April den Boden, in dem sie als Puppe überwintert hat. Bereits eine Woche später legt das Weibchen erneut um die 100 Eier in die Umgebung von Wirtspflanzen, wie Kohl und im besonderen Maße auch Raps, in der Nähe des Wurzelhalses ab. Wiederum nach vier bis sechs Tagen schlüpfen die Maden/Larven. Jedes Jahr entstehen drei Generationen Kohlfliegen.

Die durch die Maden verursachten Fraßschäden beginnen an den Wurzelhaaren der Pflanze, dehnen sich auf die kleineren Wurzeln aus und schließlich wird die Pfahlwurzel miniert. Ein Absterben der Pflanzen ist wahrscheinlich.

Chemische Bekämpfung: Eine chemische Bekämpfung ist ausschließlich mit Präparaten zulässig, die für die Bekämpfung von Schadorganismen an Lebensmitteln zugelassen sind. Auch sollte auf den Schutz von Nützlingen geachtet werden.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand
Produkte gegen Kohlfliegen:
 
[Bild Raupenleim hell
Raupenleim hell 
Schacht
 (6)
Preis:  ab EUR 9,90 (€ 39,60 /kg)

Schädling
für Gewächshäusern, im Haus, Stallungen, Baumschulkulturen

Schädling
gegen Minierfliege, Trauermücken, Zikaden, und Thripse, Stuben- und Stallfliegen, Gemüsefliegen

>>Biofallen
[Bild Kohl-Kragen
Kohl-Kragen 
Schacht
Preis:  EUR 8,70

Schädling
für Gemüseanbau

Schädling
gegen Kohlfliege

>>Biofallen