::

Wollige Napfschildläuse

Wissenschaftl. Bezeichnung: Pulvinaria regalis

Kurzinfo: Tierischer Schadorganismus

Beschreibung: Die wollige Napfschildlaus tauchte in Deutschland erstmals 1989 im Rheinland auf. Seitdem breitet sich der Schädling immer weiter aus. Überwiegend werden Kastanien, Linden und Ahorn von ihr befallen, wobei nicht so vitale Bäume bevorzugt werden.

Die Schädigungen sind hauptsächlich als ästhetische Beeinträchtigung zu sehen, da die abgelegten Eisäcke deutlich sichtbar auf Stamm und Ästen der Bäume erscheinen. Die Laus sticht die Wirtspflanze an und entzieht ihr so den Pflanzensaft. Da dieser Saft sehr zuckerhaltig ist, scheiden die Tiere den Kot als klebrigen Honigtau aus. Insbesondere Autofahrer sollten darauf achten, dass die Fahrzeuge nicht unter befallenen Bäumen geparkt werden, da der klebrige Honigtau nur schwer wieder entfernt werden kann.

Einkaufswagen
  enthält
keine Artikel
Produkte anzeigen
Sofortversand